10. Spieltag Samstag 20.10.2018 13:00 Uhr
Holstein-Stadion 9.700 Zuschauer Schiedsrichter: Dr. Robert Kampka (Mainz)
Holstein Kiel 90:00 Holstein Kiel
1 : 1
(0:1)
Holstein Kiel 1. FC Köln
88. Min. Heinz Mörschel 42. Min. Simon Terodde

"Ich bin zum Glück vor dem Torwart am Ball gewesen", ...

... blickt Joker Heinz Mörschel auf sein erstes Tor im KSV-Dress zurück.

Audio-Beitrag öffnen

"Es war ein schönes Gefühl, mein erstes Spiel für die Profis zu machen", ...

... freut sich Zweitliga-Debütant und KSV-Eigengewächs Noah Awuku.

Audio-Beitrag öffnen

"Wir haben verdient den Punkt mitgenommen", ...

...urteilt Fabian Wohlgemuth.

Audio-Beitrag öffnen

"Die Einstellung bei Holstein stimmte", ...

... findet Holstein-Legende Dietmar Tönsfeldt.

Audio-Beitrag öffnen

Spät, aber nicht unverdient: Die Störche belohnen sich doch noch für den betriebenen Aufwand mit einem Punkt!

Abpfiff 2. Halbzeit: 14:51 Uhr

90. Spielminute

Die Kölner befördern die Kugel mit vereinten Kräften aus dem Strafraum.

90. Spielminute

Die Störche wollen jetzt mehr. Czichos klärt Lewerenz' Flanke zur Ecke.

90. Spielminute

Gelbe Karte Jannes Horn [1. FC Köln]

89. Spielminute

Spielerwechsel: [Holstein Kiel]:Noah Awuku kommt für Masaya Okugawa

89. Spielminute

Bei einem Rückpass auf Timo Horn ist sich die Kölner Innnenverteidigung nicht einig, Mörschel nutzt den Moment und köpft den Ball ins verwaiste Tor.

88. Spielminute

Und dann fällt er doch noch, der Ausgleich!!!

88. Spielminute

Tor 1:1 Heinz Mörschel [Holstein Kiel]

87. Spielminute

Spielerwechsel: [1. FC Köln]:Matthias Lehmann kommt für Niklas Hauptmann

87. Spielminute

Die Kieler Fans beschäftigen sich schon mit dem FC St. Pauli, dem nächsten Gegner der Störche. Offenbar haben sie diese Partie abgehakt.

86. Spielminute

Rafael Czichos stoppt Okugawa und leitet einen Konter ein, den Jhon Córdoba fast zum 2:0 veredelt hätte, aber zielt vorbei.

85. Spielminute

Auf Kölner Seite ist die Tormaschine Terodde runter, Schmidt hatte ihn gut im Griff gehabt. Aber darüber wird sich der Kieler Innenverteidiger bei diesem Spielstand auch nicht freuen können.

83. Spielminute

Jetzt wollen es die Störche wissen, Linksverteidiger van den Bergh geht, für ihn kommt mit Steven Lewerenz ein weiterer Offensivspieler. Einer, der in kleinen Lücken Großes machen kann.

82. Spielminute

Spielerwechsel: [Holstein Kiel]:Steven Lewerenz kommt für Johannes van den Bergh

81. Spielminute

Spielerwechsel: [1. FC Köln]:Jhon Córdoba kommt für Simon Terodde

81. Spielminute

Kinsombi liegt am Boden, aber die Kölner spielen weiter. Ohne Erfolg allerdings.

81. Spielminute

Und leider ist Okugawa zwei, drei Zentimeter zu klein, um die Flanke von van den Bergh drücken zu können.

80. Spielminute

Markus Anfang versteht seine Coachingzone nur noch als Vorschlag, steht schon fast auf dem Feld, um seine Mannschaft zu erreichen.

79. Spielminute

Köln spielt routiniert die Zeit von der Uhr, im Moment sieht es nicht so aus, als könnten die Störche den Bock noch einmal umstoßen.

78. Spielminute

Gute Gelegenheit für Okugawa, aber Drexler stoppt den Japaner.

76. Spielminute

Gelbe Karte Benno Schmitz [1. FC Köln]

76. Spielminute

...und die landet in den Händen von Kronholm.

76. Spielminute

Wahl klärt per Kopf zur Ecke...

76. Spielminute

Horn lässt sich dabei viel Zeit.

75. Spielminute

Drexler flankt in die Mitte, aber Meffert klärt per Kopf zur Ecke.

74. Spielminute

Ein 2:0 für Köln wäre die Entscheidung. Aber noch steht es 1:0.

74. Spielminute

Schmidt stoppt Hauptmann, der wäre sonst durch gewesen.

73. Spielminute

Gelbe Karte Salih Özcan [1. FC Köln]

73. Spielminute

Aber beide können die Kieler gut verteidigen.

72. Spielminute

Und noch eine...

72. Spielminute

Nationalspieler Jens Hector stoppt Serra, leitet einen Konter über den schnellen Zoller ein, der erst nach 50 Metern von Dehm gestoppt werden kann. Es gibt Ecke für Köln.

70. Spielminute

Dehm zieht aus 18 Metern ab, der Ball wird zur Ecke abgefälscht.

70. Spielminute

Schöne Flanke von van den Bergh, aber Jannes Horn klärt vor Mörschel. Ecke.

69. Spielminute

Kronholm faustet den Ball souverän aus der Gefahrenzone, aber Köln hat ihn weiter.

68. Spielminute

Und jetzt ist wieder Köln an der Reihe, Ecke.

68. Spielminute

Und wie sollte es anders ein? Durch einen Fernschuss von Alexander Mühling, aber sein 20-Meter-Schlenzer geht auch am Kreuzeck vorbei.

67. Spielminute

Und da wäre er doch fast gefallen, der Ausgleich!

67. Spielminute

Drexler taucht im Kieler Strafraum auf, aber Meffert stoppt ihn souverän. Viele Szenen dieser Art darf sich das Team von Tim Walter allerdings nicht erlauben.

66. Spielminute

Die Zuschauer erheben sich, unterstützen ihre KSV, die sich müht, aber gegen eine Klassemannschaft bislang keine Lücken findet. Und dem Tabellenführer spielt das Ergebnis in die Karten, ein Remis in Kiel hätte dem Anfang-Team nicht genügt, aber so können sie geduldig darauf warten, dass hier die Uhr abläuft. Noch 25 Minuten..

64. Spielminute

Schöne Aktion von Okugawa, aber sein Zuspiel im Kölner Strafraum überrascht Mörschel. Thema Genauigkeit...

63. Spielminute

Die Genauigkeit im Kieler Spiel fehlt, so fällt Köln das Verteidigen leicht.

62. Spielminute

Schöner Konter der Kölner, aber Jorge Meré verspringt vor dem finalen Pass der Ball, Glück für die KSV.

61. Spielminute

Köln sehr souverän im Moment, die Störche wirken etwas ratlos. Noch ist es aber zu früh, alles auf eine Karte zu setzen.

60. Spielminute

Und Horn ist offenbar tatsächlich wieder fit, er stoppt sehenswert Janni Serra.

59. Spielminute

Schiedsrichter Robert Kampka nimmt sich Markus Anfang für ein Vier-Augen-Gespräch vor, der Kölner Trainer ist ihm wohl etwas zu impulsiv.

58. Spielminute

Dehm setzt den Ball in die Kölner Mauer. Und Horn kommt zurück.

58. Spielminute

Es ist Jannes Horn, er geht erst einmal raus.

57. Spielminute

Ein Kölner liegt am Boden, deshalb kann die KSV noch nicht ausführen.

57. Spielminute

Freistoß für Kiel, 20 Meter vor dem Tor. Wieder wurde Okugawa gefällt.

56. Spielminute

Missverständnis zwischen Okugawa und Dehm, die Kölner können klären.

55. Spielminute

Okugawa rückt nach vorne, Mörschel nimmt den Platz hinter den beiden Spitzen ein.

54. Spielminute

Schöner Spielzug, aber Serra verpasst den finalen Pass von David Kinsombi um eine Fußspitze.

53. Spielminute

Schmidt ist zurück.

53. Spielminute

Spielerwechsel: [Holstein Kiel]:Heinz Mörschel kommt für Benjamin Girth

53. Spielminute

Dominik Schmidt liegt am Boden, muss behandelt werden..

52. Spielminute

Terodde zieht aus 20 Metern ab, aber Kronholm ist auf dem Posten.

52. Spielminute

Die Kölner lassen es gemütlich angehen, der Ball kreiselt in den Reihen der Roten. Und dann schalten sie immer wieder schnell um, aber diesmal hat Drexler kein Glück, sein Ball geht auch an den Kölner Kollegen vorbei.

49. Spielminute

Die Störche bemühen sich, aber die Gäste haben sich nun ein Stück zurückgezogen, die Räume sind sehr eng.

48. Spielminute

Beide Mannschaften sind unverändert zurückgekehrt.

47. Spielminute

Aber die erste gefährliche Szene haben die Kölner, Wahl kommt im letzten Moment vor Terodde an den Ball.

46. Spielminute

Weiter geht es. Hat die KSV sich von dem späten Schock erholt?

Anpfiff 2. Halbzeit: 14:03 Uhr

"Werden unser Spiel weiter verfolgen", ...

... verspricht Fabian Wohlgemuth.

Audio-Beitrag öffnen

Pause im Holstein-Stadion: Da es eine ausgeglichene Partie war, darf die Führung für die Kölner als durchaus glücklich bezeichnet werden. Für die Störche heißt es nun: In der Halbzeit einmal schütteln und im zweiten Durchgang auf den Ausgleich spielen!

Abpfiff 1. Halbzeit: 13:46 Uhr

45. Spielminute

Die Kieler versuchen nochmal, den Ball nach vorne zu treiben, aber Wahl schiebt die Kugel ins Seitenaus.

44. Spielminute

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt eine glückliche Führung für die Kölner, die aus dem Spiel heraus noch keine klare Möglichkeit hatten.

43. Spielminute

Das ist bitter für die KSV. Schmidt und Wahl haben gemeinschaftlich versucht, Drexler an der Straumkante zu stoppen, der Ex-Kieler fällt. Schiedsrichter Dr. Robert Kampka hatte gute Sicht...

42. Spielminute

Tor 0:1 Simon Terodde [1. FC Köln]

42. Spielminute

Elfmeter für Köln. Drexler ist gefoult worden.

41. Spielminute

Aber der 1. FC Köln hat so viel Routine in seinen Reihen, viele Chancen wird die Elf von Markus Anfang nicht zulassen.

40. Spielminute

Die KSV bestimmt weiter das Geschehen, Mühling und Okugawa dribbeln sich durch vier Kölner hindurch, Nummer fünf ist dann zu viel.

39. Spielminute

Spielerwechsel: [1. FC Köln]:Simon Zoller kommt für Louis Schaub

38. Spielminute

Drexler passt im Strafraum schön in die Mitte, Meffert und Wahl sind sich nicht einig, wer den Ball wegschlagen soll. Da bleibt den Kieler Fans für einen Moment das Herz stehen, aber dann macht es Wahl.

37. Spielminute

Aber es gibt keine Unterbrechung, Zoller muss warten.

36. Spielminute

Simon Zoller macht sich an der Seitenlinie bereit.

36. Spielminute

Köln in Unterzahl. Und schon zum zweiten Mal zum Wechseln gezwungen, unmittelbar vor dem Anpfiff meldete sich Marco Höger ab, er hatte sich beim Aufwärmen verletzt. Für ihn kam Niklas Hauptmann in die Startelf.

35. Spielminute

Aus dem Freistoß wird nichts, van den Bergh ist wieder drin. Aber für Schaub, der sich bei dem Foul offenbar verletzt hat, geht es nicht weiter.

33. Spielminute

Mühling findet Serra, aber dessen Kopfball kann Czichos klären. Aber weit kommt der Ball nicht, nach einem Foul an van den Bergh gibt es Freistoß für die Störche. 20 Meter vor dem Tor, halblinke Position. Aber was macht Jojo?

32. Spielminute

Wieder Ecke für Kiel. Ein Tor liegt in der Luft.

31. Spielminute

Und jetzt gibt es zum ersten Mal Applaus für Drexler, allerdings höhnischer Natur. Er hat einen Ball weit ins Aus geschlagen.

31. Spielminute

Weite Flanke auf Kinsombi, aber der KSV-Kapitän kann den schwierigen Ball im Strafraum nicht kontrollieren, er rollt über die Linie.

30. Spielminute

Salih Özcan kommt aus 20 Metern zum Abschluss, aber er zielt weit am Kieler Tor vorbei.

29. Spielminute

Markus Anfang tobt am Spielfeldrand, seine Mannschaft ist ihm wohl zu passiv. Aber es ist so laut im Stadion, dass ihn kaum einer gehört haben wird.

28. Spielminute

Dehm hat Drexler bislang gut im Griff, Dominik Schmidt den FC-Torjäger Terodde. Aber beiden genügt nur ein Moment, um ein Tor zu erzielen. Bislang gab es den aber noch nicht.

27. Spielminute

Horn muss mit beiden Fäusten klären, der Ball bleibt aber ein Kieler.

26. Spielminute

Aus der wird im ersten Anlauf nichts, im zweiten dann eine weitere Ecke. Gute Phase der Störche!

26. Spielminute

Kinsombi setzt sich im Strafraum durch, passt zu Girth, aber Czichos ist einen Schritt schneller. Ecke für Kiel.

25. Spielminute

Fast das 1:0 für Kiel!

25. Spielminute

Und da taucht zum ersten Mal Simon Terodde im Kieler Strafraum auf, aber die Kölner Tormaschine stand im Abseits.

24. Spielminute

Pech für Serra, dass Rafael Czichos im letzten Moment noch mit dem Kopf an den Ball kommt, ihn zu seinem Schlussmann Timo Horn lenkt. Serra wäre zur Stelle gewesen.

22. Spielminute

Beide Mannschaften pressen nicht zu früh an, der gegenseitige Respekt vor dem schnellen Umschaltspiel und der individuellen Klasse des Gegners ist spürbar.

21. Spielminute

Ein Duell auf Augenhöhe.

20. Spielminute

Hauke Wahl wird von Schaub am Kopfball gehindert, Serra bekommt ihn, aber köpft am Kölner Tor vorbei.

19. Spielminute

Girth trifft den Ball richtig, aber die Kölner lenken ihn gemeinschaftlich zur Ecke.

18. Spielminute

Freistoß für Kiel an der Kölner Eckfahne, Okugawa hat ihn sich verdient.

18. Spielminute

Köln wird etwas aktiver, aber ungemütlich wird es deshalb für Kronholm und Co noch nicht.

15. Spielminute

Die Sonne scheint, womöglich zum letzten Mal in diesem Jahr, aber für diesen Feiertag hat sie sich noch einmal aus der Deckung gewagt. Beste Bedingungen also für dieses besondere Spiel.

13. Spielminute

Und die landet auf dem Kopf von Rafael Czichos, aber er zielt über das Kieler Tor.

12. Spielminute

Erste Ecke für Köln, Kronholm klärt zur zweiten...

12. Spielminute

Louis Schaub versucht es mit einem Hackentrick gegen Jonas Meffert, aber daraus wird nichts.

11. Spielminute

Kenneth Kronholm, von Kopf bis Fuß in Weiß gekleidet, hat bislang einen entspannten Nachmittag. Die KSV hat einen guten Start erwischt, der Torhüter musste noch nicht eingreifen.

10. Spielminute

Alexander Mühling macht es, zielt aber knapp rechts am Kölner Tor vorbei.

10. Spielminute

Der Unparteiische Robert Kampka hat ein Foul von Drexler an Jannik Dehm gesehen, den Sympathiewerten von Drexler hilft das nicht.

09. Spielminute

Der Ball bleibt in den Reihen der Kieler, die nun einen Freistoß erhalten. 25 Meter vor dem Kieler Tor.

08. Spielminute

Einwurf für die KSV in der Kölner Hälfte, David Kinsombi hat ihn herausgeholt.

07. Spielminute

Die KSV ist in den ersten Minuten die aktivere Mannschaft, hat gerade wieder eine schöne Gelegenheit, doch Okugawa verpasst den Pass von Jojo van den Bergh an der Strafraumkante.

05. Spielminute

Das Trainer-Duo Markus Anfang/Tom Cichon und Ex-Kapitän Rafael Czichos wurden dagegen herzlich begrüßt.

05. Spielminute

Auf einen Sportskameraden haben die KSV-Fans sich bereits mächtig eingeschossen - Dominick Drexler. Der Neu-Kölner hatte vor seinem Abschied aus Kiel verkündet, nicht zu einem anderen Zweitligisten zu wechseln. Und tat es dann doch.

04. Spielminute

Erste Halbchance für Girth, aber Jorge Meré war einen Schritt schneller als der Kieler.

03. Spielminute

Überragende Stimmung im Holstein-Stadion. "Die Denkedrans" haben die Kieler Fans in Fahrt gebracht, die rund 1500 des 1. FC Köln sich mit einer starken Choreo.

01. Spielminute

Die Kölner haben die Platzwahl gewonnen, die KSV hat mit Benjamin Girth angestoßen. Tim Walter setzt wieder auf zwei Spitzen, Girth stürmt neben Janni Serra.

01. Spielminute

Der Ball rollt, das Warten hat ein Ende!

Anpfiff 1. Halbzeit: 13:00 Uhr

Und nun geht es los!

Die Mannschaften haben den Rasen betreten. Auf geht's Jungs, holt Euch die drei Punkte. Nur die K-S-V!!!

Dr. Robert Kampka leitet die Partie

Schiedsrichter ist Dr. Robert Kampka. Der Truppenarzt der Bundeswehr ist in Görlitz geboren, lebt inzwischen aber in Mainz. Der 36-Jährige pfeift seit acht Jahren Spiele in der 2. Liga, sein Bundesliga-Debüt gab er in der Saison 2016/17 beim Heimspiel des Hamburger SV und RB Leipzig (17. September 2016), das Leipzig mit 4:0 gewann. Ihm wird an den Linien von Markus Häcker (Pentz) und Florian Lechner (Hornstorf) assestiert. Vierter Unparteiischer ist Dr. Henrik Bramlage (Vechta).

"Mit unseren Fans im Rücken sind wir nicht ganz chancenlos", ...

... sagt Fabian Wohlgemuth.

Audio-Beitrag öffnen

Neue VIP-Tribüne

Wer genau hinschaut, der erkennt zwischen Haupttribüne und Sprecherturm im Holstein-Stadion eine kleine Baustelle. Dort, wo sich zuletzt der Ticketcontainer befand, wächst eine kleine, neue VIP-Tribüne, die zusätzlichen Platz für den rasant wachsenden Störcheclub bieten soll. Die Tribüne, die rund 300 Plätze haben soll, wird voraussichtlich zum Heimspiel gegen den SV Sandhausen (24. November) fertiggestellt werden. 

Emotionale Rückkehr eines KSV-Quartetts

Markus Anfang und sein "Co" Tom Cichon traten im September 2016 die Nachfolge von Karsten Neitzel und Jan Sandmann in Kiel an. Bis dato war das Duo nur Insidern bekannt, doch mit den Störchen erreichten sie schnell einen nationalen Bekanntheitsgrad. Sie führten die KSV nach 36 Jahren zurück in die 2. Bundesliga und schafften dort fast den Durchmarsch, erst in der Relegation war der VfL Wolfsburg Endstation. Mit Anfang und Cichon wechselten auch Kapitän Rafael Czichos und Mittelfeldstratege Dominick Drexler nach Köln, Drexler nahm dabei allerdings einen kuriosen Umweg über den FC Midtjylland.

Gründungsmitglied der Bundesliga

Als 1963 die Bundesliga gegründet wurde, fanden auch die Kölner als amtierender Westdeutscher Meister dort ihren Platz. Verstärkt wurde die Mannschaft zur Saison mit Wolfgang Overath und Wolfgang Weber, die den Klub in den kommenden Jahren maßgeblich prägen und auch Stützen der Nationalmannschaft werden sollten. Overath absolvierte 542 Pflichtspiele für den 1. FC Köln und ist damit Rekordspieler in der Geschichte des Vereins. Weber brachte es auf 470 Pflichtspieleinsätze. Der 1. FC Köln wurde in der Saison 1963/64 erster Bundesliga-Meister.

Markus Anfang zu seiner Rückkehr:

„Wir freuen uns auf alle bekannten Gesichter. Es wird immer eine tolle und unvergessliche Zeit für uns bleiben. Alle in Kiel wissen wie ich bin: 32 Spieltage im Jahr drücke ich Kiel die Daumen, aber nicht gegen Köln.“

"Wir rennen bis zum Umfallen"....

sagt Jonas Meffert.

Audio-Beitrag öffnen

Erstes Pflichtspiel seit 65 Jahren

Wer die bisherigen Duelle finden will, muss in den Geschichtsbüchern 65 Jahre zurückblättern. In der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft trafen die Vereine im Mai 1953 zweimal aufeinander, es sollten die ersten und bis dato letzten Duelle sein. Die Störche hatten sich als Oberliga-Zweiter hinter dem Hamburger SV erstmals nach zehn Jahren wieder für die Endrunde qualifizieren können, doch im Ring mit dem 1. FC Kaiserslautern, Eintracht Frankfurt und den Geißböcken war die KSV ein Leichtgewicht. Am Ende blieb Platz vier, von zwölf möglichen Punkten gewannen die Störche einen, den allerdings im Heimspiel gegen den 1. FC Köln (2:2). Das Hinspiel hatten sie vor 30.000 Zuschauern einige Tage zuvor in Köln mit 2:3 verloren.

Mehr als 100.000 Mitglieder

Der 1. FC Köln ist mit 103.928 Mitgliedern der größte Sportverein in Köln, der sechstgrößte in Deutschland und weltweit auf Rang 17. Kein Wunder, dass der Traditionsverein die Lanxess-Arena als Rahmen für seine jüngste Mitgliederversammlung wählte. Der Klub wurde am 13. Februar 1948 durch Zusammenschluss der beiden Fußballvereine Kölner BC 01 und SpVgg Sülz 07 gegründet. Er wurde dreimal Deutscher Meister, viermal DFB-Pokalsieger, erreichte 1986 das Finale des UEFA-Pokals und stand achtmal in einem Europapokal-Halbfinale. Der Geißbock Hennes ist das Maskottchen des 1. FC Köln.

Walter über den 1. FC Köln:

Köln ist aktiver als andere Mannschaften in dieser Liga. Der FC wird nicht auf Kontersituationen warten, sondern selbst aktiv sein. Aber das kann uns auch in die Karten spielen. Individuelle Klasse, wie sie Simon Terodde und Dominick Drexler besitzen, lässt sich schwer stoppen. Aber wir haben unter anderem mit Alexander Mühling einen Spieler, auf den das auch zutrifft. Wenn es uns gelingt, den Gegner in der Defensive zu binden, sehe ich gute Chancen für uns. 

Tim Walter über die Störche:

Unsere Spieler sind fitter als in den vergangenen Monaten und haben eine Entwicklung genommen, mit der ich sehr zufrieden bin. Jetzt müssen wir den nächsten Schritt machen. Wir müssen die Wege in die Tiefe gehen, das gehört genauso dazu, wie die Bereitschaft, den nötigen Einsatz zu zeigen.

Tormaschine Terodde

Der Mittelstürmer des 1. FC Köln, Simon Terodde, ist in seiner Zunft das Maß aller Dinge. Der 30-Jährige wechselte im Januar vom VfB Stuttgart zu den Rheinländern, konnte den Abstieg mit seinen Toren allerdings nicht verhindern. In 23 Ligaspielen erzielte er 17 Tore, bereitete zwei weitere vor. In der aktuellen Torschützenliste liegt Terodde mit 12 Toren in acht Spielen vor Robert Glatzel (1. FC Heidenheim) und Philipp Klement (SC Paderborn), die für ihre sieben Tore allerdings neun Spiele benötigten. Kiels erfolgreichster Torschütze, Alexander Mühling (3), liegt aktuell auf Platz 16.

Schindler gesperrt

Neben Aaron Seydel (Fersenreizung) und Mathias Honsak (Armbruch) wird heute auch Flügelflitzer Kingsley Schindler fehlen. "King" kassierte bei der 1:2-Niederlage in Aue die Gelb-Rote Karte, dagegen kehrt Jannik Dehm, gegen Aue gesperrt, für das Köln-Spiel wieder in den Kader zurück. Ein Fragezeichen stand lange noch hinter dem Einsatz von Jae Sung Lee (Südkorea), der angeschlagen von der Länderspielreise zurückkehrte. Letztlich musste Lee absagen. Für ihn startet der Japaner Masaya Okugawa. 

Der letzte Spieltag...

...endete für beide Teams mit einer Enttäuschung. Der 1. FC Köln unterlag zu Hause dem Tabellenletzten MSV Duisburg und dessen neuem Trainer Torsten Lieberknecht mit 1:2. Die KSV verlor beim FC Erzgebirge Aue nach 1:0-Führung in der Nachspielzeit unglücklich mit 1:2.

Duell der Serien

Die KSV Holstein ist in der bisherigen Saison im eigenen Stadion ungeschlagen, den SV Darmstadt 98 besiegten die Störche zuletzt sogar in Unterzahl mit 4:2. Aber: Der 1. FC Köln ist DIE Auswärtsmacht in der 2. Liga, vier Spiele, vier Siege. Im Schnitt schossen die Rheinländer dabei drei Tore.

Die Denkedrans spielen live

Vor der Party werden die "Die Denkedrans" für beste Unterhaltung im Stadion sorgen. Die Band, die die Holstein-Hymne "Keine andere Stadt, keine andere Liebe, kein anderer Verein" komponierte, tritt unmittelbar vor dem Anpfiff live vor der Westtribüne auf. Das letzte Mal wurden die Jungs vom Rasensprenger abgeduscht, vielleicht haben sie diesmal mehr Glück.

Moin Moin, liebe Holstein-Fans...

... herzlich willkommen zum Holstein-Kiel-Liveticker. Heute melden wir uns aus dem Holstein-Stadion von der Partie der Kieler Störche gegen den 1. FC Köln. Wir berichten wie immer live vor, während und nach der Partie mit Texten (Wolf Paarmann) sowie Fotos und Stimmen (Patrick Nawe). Wir freuen uns auf spannende 90 Minuten!

 
45. 90.
Holstein Kiel
89. Spielminute ::Spielerwechsel: Noah Awuku kommt für Masaya Okugawa
88. Spielminute ::Tor: Heinz Mörschel
82. Spielminute ::Spielerwechsel: Steven Lewerenz kommt für Johannes van den Bergh
53. Spielminute ::Spielerwechsel: Heinz Mörschel kommt für Benjamin Girth
Holstein Kiel
90. Spielminute ::Gelbe Karte: Jannes Horn
87. Spielminute ::Spielerwechsel: Matthias Lehmann kommt für Niklas Hauptmann
81. Spielminute ::Spielerwechsel: Jhon Córdoba kommt für Simon Terodde
76. Spielminute ::Gelbe Karte: Benno Schmitz
73. Spielminute ::Gelbe Karte: Salih Özcan
42. Spielminute ::Tor: Simon Terodde
39. Spielminute ::Spielerwechsel: Simon Zoller kommt für Louis Schaub