17. Spieltag Freitag 14.12.2018 18:30 Uhr
Holstein-Stadion 8.904 Zuschauer Schiedsrichter: Pascal Müller (Löchgau)
Holstein Kiel 90:00 Holstein Kiel
1 : 2
(0:1)
Holstein Kiel Spiel beendet Arminia Bielefeld
74. Min. Janni-Luca Serra 34. Min. Fabian Klos
81. Min. Julian Börner

Und damit verabschieden wir uns aus dem Holstein-Stadion, wo die KSV heute gegen Arminia Bielefeld die erste Heimniederlage hat hinnehmen müssen. Wir melden uns wieder am nächsten Sonntag, wenn die Störche einen Tag vor Heiligabend zum Jahresabschluss zuhause um 13.30 Uhr den Hamburger SV empfängt. Bis dahin noch ein schönes Wochenende und eine gute Woche! Tschüss aus Kiel!

"Die Mannschaft hat nicht für den Sieg gelebt", ...

... befindet KSV-Sportdirektor Fabian Wohlgemuth.

Audio-Beitrag öffnen

"Arminia hat wenig gebraucht, um heute gegen uns zu gewinnen", ...

... sagt Johannes van den Bergh.

Audio-Beitrag öffnen

"Wir haben uns sehr schwer getan", ...

... analysiert KSV-Geschäftsführer Wolfgang Schwenke.

Audio-Beitrag öffnen

Die Störche kassieren im letzten Spiel der Hinrunde die erste Heimniederlage. Der 2:1-Erfolg der Bielefelder ist nicht unverdient, da sie zahlreiche Großchancen hatten. So überragend KSV-Torwart Kenneth Kronholm heute auch hielt - die Niederlage konnte er nicht verhindern.

Abpfiff 2. Halbzeit: 20:21 Uhr

90. Spielminute

Kiel noch einmal im Ballbesitz.

90. Spielminute

Spielerwechsel: [Arminia Bielefeld]:Sören Brandy kommt für Keanu Staude

90. Spielminute

Und das wäre fast die Entscheidung gewesen, aber wieder pariert Kronholm stark. Diesmal gegen Clauss.

90. Spielminute

Van den Bergh hoch in den Strafraum, aber per Kopf lassen die Bielefelder sich nicht überwinden.

90. Spielminute

Spielerwechsel: [Holstein Kiel]:Stefan Thesker kommt für Jae Sung Lee

90. Spielminute

Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

90. Spielminute

Stefan Thesker wird kommen, er soll es per Kopf richten. Gegen Ingolstadt hat es ja mit einem späten Thesker-Tor funktioniert.

89. Spielminute

Abstoß für die KSV. Aber der Ball landet wieder bei den Gästen.

88. Spielminute

Einwurf für Bielefeld an der Kieler Eckfahne, die Uhr läuft nun gegen Kiel.

87. Spielminute

Van den Bergh in die Mitte, aber die Bielefelder machen jetzt hinten dicht.

86. Spielminute

Freistoß für Bielefeld, aber der Ball rollt ganz harmlos ins Aus.

85. Spielminute

Spielerwechsel: [Arminia Bielefeld]:Stephan Salger kommt für Andreas Voglsammer

84. Spielminute

Der Kapitän geht runter, die Binde übernimmt Dominik Schmidt.

83. Spielminute

Spielerwechsel: [Holstein Kiel]:Mathias Honsak kommt für David Kinsombi

82. Spielminute

Und den köpft Börner unhaltbar ins Tor.

81. Spielminute

Tor 1:2 Julian Börner [Arminia Bielefeld]

81. Spielminute

Taktisches Foul von Serra. Freistoß für Bielefeld.

81. Spielminute

Gelbe Karte Janni-Luca Serra [Holstein Kiel]

80. Spielminute

Temperaturen wie im Kühlschrank, aber auf dem Platz ist es heiß.

80. Spielminute

Und im Gegenzug muss wieder Kronholm artistisch klären, diesmal gegen Keanu Staude.

79. Spielminute

Starker Angriff, am Ende ist es wieder einmal Julian Börner, der sich erfolgreich in einen Kieler Schuss wirft. Diesmal in einen von David Kinsombi.

78. Spielminute

Bielefeld keineswegs geschockt, die KSV will jetzt auch die Punkte Nummer zwei und drei einsammeln. Die Schlussphase wird heiß werden.

77. Spielminute

Florian Hartherz flankt in den Kieler Strafraum, Endstation Kronholm.

77. Spielminute

Unmittelbar nach dem Ausgleich hatte Lee das 2:1 auf dem Fuß, aber er zielt nur Zentimeter am Bielefelder Kasten vorbei.

76. Spielminute

Ecke für Bielefeld. Abgewehrt.

75. Spielminute

Der Ball landet erst an der Latte, dann pariert Ortega artistisch, gefühlt haben vier Kieler den Ausgleich auf dem Fuß, am Ende ist es Serra, der den Ball über die Linie drückt.

74. Spielminute

Und dann fällt der Ausgleich für Kiel, und wie kurios!!

74. Spielminute

Tor 1:1 Janni-Luca Serra [Holstein Kiel]

72. Spielminute

Spielerwechsel: [Arminia Bielefeld]:Jonathan Clauss kommt für Anderson Lucoqui

71. Spielminute

Cedric Brunner, der Bielefelder, ist zurück.

71. Spielminute

Ecke für Kiel, aber auch die verpufft.

70. Spielminute

Ein Bielefelder liegt verletzt im eigenen Strafraum, das Spiel ist unterbrochen.

70. Spielminute

Die Gäste gewinnen im eigenen Strafraum fast alle Kopfballduelle, es wird wohl heute nur ebenerdig funktionieren.

69. Spielminute

Mühling in die Mitte, aber Brian Behrendt klärt per Kopf. Anschließend dribbelt sich Lee im Bielefelder Bollwerk fest.

68. Spielminute

Hauke Wahl und Dominik Schmidt klären gemeinschaftlich. Aber der Ball bleibt in den Reihen der Gäste.

67. Spielminute

Aber Bielefeld schon wieder im Ballbesitz. Ecke.

66. Spielminute

Ein Bielefelder soll den Ball mit der Hand gespielt haben, Pascal Müller pfeift die Szene ab.

66. Spielminute

Voglsammer holt gegen Schmidt eine Ecke raus.

65. Spielminute

Jannik Dehm scharf in die Mitte, aber Ortega hält den Ball fest.

63. Spielminute

Kiel aber nun wie eine Heimmannschaft, aber der letzte Schritt, der letzte Zentimeter fehlt immer noch.

62. Spielminute

Aber auch die bleibt ungefährlich.

62. Spielminute

Bielefeld verteidigt sie gut, aber im zweiten Anlauf verdient die KSV sich noch eine.

61. Spielminute

Abgefälscht, Ecke für Kiel.

60. Spielminute

Foul von Lucoqui gegen Jannik Dehm, Freistoß für die KSV. 18 Meter, relativ zentral. Das ist eine gute Position. Mühling steht bereit.

60. Spielminute

Und wieder Kiel, Serra in die Mitte, aber Börner klärt zur Ecke.

59. Spielminute

Jojo van den Bergh liegt am Boden, aber Bielefeld spielt weiter. Und wieder muss Kronholm retten, gegen Voglsammer und Klos.

58. Spielminute

Ein zweites Tor liegt in der Luft.

56. Spielminute

Und die anschließende Ecke köpft Julian Börner knapp neben das Tor. Schindler kehrt zurück.

56. Spielminute

..und die rächt sich fast! Aber Kronholm pariert mit einem unfassbaren Reflex gegen Keanu Staude. Den Schuss hatte jeder Zuschauer im Tor gesehen.

55. Spielminute

Bei diesem Angriff hat sich offenbar Kingsley Schindler verletzt, er wird an der Außenlinie behandelt. Kiel in Unterzahl...

54. Spielminute

Mühling flankt scharf in den Strafraum, aber erst verpasst Serra, danach setzt Lee den Ball aus einem schwierigen Winkel über das Tor.

53. Spielminute

Das darf nicht wahr sein!!

52. Spielminute

...und die KSV wieder im Vorwärtsgang.

52. Spielminute

Und wieder ist Klos zur Stelle, diesmal bekommt er den Ball aber nicht unter Kontrolle. Gefahr gebannt...

51. Spielminute

Starker Start der Kieler, so hätte es von Beginn an sein sollen, aber noch bleiben 40 Minuten.

50. Spielminute

Mühling zu Schindler, der legt stark auf Lee ab, aber der trifft den Ball nicht richtig. Freistehend, zehn Meter vor dem Tor - das hätte der Ausgleich sein müssen.

49. Spielminute

Und wieder ein Riese!!

48. Spielminute

Die Bielefelder Fans brennen ein ordentliches Feuerwerk ab, Pyro satt im Block L. Das wird ein teurer Ausflug für die Arminia werden.

47. Spielminute

Und die knallt van den Bergh an den Pfosten!

47. Spielminute

Es gibt immerhin schon einmal Ecke für die Störche.

46. Spielminute

Gleiche Elf, mehr Biss? Wir werden sehen..

46. Spielminute

Zweiter Durchgang, Tim Walter schickt die gleiche Elf aufs Feld.

Anpfiff 2. Halbzeit: 19:33 Uhr

"Wir müssen uns definitiv in der zweien Halbzeit steigern", ...

... fordert KSV-Sportdirektor Fabian Wohlgemuth. 

Audio-Beitrag öffnen

Bislang ist die KSV Holstein im eigenen Stadion in dieser Saison noch ungeschlagen, in den vergangenen acht Spielen hat sich nicht verloren, aber beide Serien stehen heute Abend vor einer echten Zerreißprobe. Zur Pause liegen die Störche gegen Arminia Bielefeld verdient mit 0:1 zurück. Das Team von Tim Walter kann sich bei Torhüter Kenneth Kronholm bedanken, dass die Führung der Ostwestfalen nicht noch deutlicher ausgefallen ist. Die gute Nachricht für KSV-Fans: Es kann nur besser werden!

Abpfiff 1. Halbzeit: 19:16 Uhr

45. Spielminute

Jannik Dehm schlägt den Ball weg. Und Feierabend!

45. Spielminute

Es gibt noch einmal Freistoß für die Gäste. 30 Meter.

45. Spielminute

Schwerer Fehler von Dominik Schmidt, der als letzter Mann den Ball verliert. Aber Voglsammer verpasst den richtigen Moment, dann wird der Winkel zu spitz, Kronholm kann klären. Das hätte das 2:0 für Bielefeld sein müssen.

45. Spielminute

Beide Teams wider vollzählig. Und wieder kommt ein Bielefelder zum Abschluss, aber Voglsammer trifft den Ball nicht richtig.

44. Spielminute

Der Kieler Kapitän steht wieder, der Bielefelder humpelt vom Feld. Aber er wird wohl auch zurückkommen..

43. Spielminute

Kinsombi und Lucoqui prallen zusammen, beide bleiben liegen und müssen behandelt werden.

42. Spielminute

Die Gäste haben nun alle Zeit dieser Welt. Sie wollen die Führung unbedingt mit in die Kabine nehmen.

41. Spielminute

Wieder ein schöner Spielzug über van den Bergh, Mühling und Serra, aber wieder misslingt die finale Ballannahme.

40. Spielminute

Die Störche zeigen Nerven, Hauke Wahl passt unbedrängt ins Aus. Wird Zeit für eine Pause...

38. Spielminute

Zu kompliziert! Kinsombi und Lee wollen den Ball ins Tor tragen, aber wieder sind die Bielefelder rechtzeitig dazwischen.

36. Spielminute

Die Kieler waren am Drücker, aber das erste Tor schießen die Bielefelder. Fabian Klos, die Tormaschine der Gäste, nimmt den Ball im Strafraum an, dreht sich im Stile eines Mittelstürmers um die eigene Achse und lässt Kronholm aus sechs Metern keine Chance. Unverdient ist diese Führung nicht.

34. Spielminute

Tor 0:1 Fabian Klos [Arminia Bielefeld]

34. Spielminute

Aber außer der Gelben Karte für den Kieler Mittelfeldspieler bleibt von dieser Szene keine nachhaltige Erinnerung.

33. Spielminute

Taktisches Foul von Jonas Meffert 30 Meter vor dem eigenen Tor, Freistoß für Bielefeld.

33. Spielminute

Gelbe Karte Jonas Meffert [Holstein Kiel]

33. Spielminute

Schindler flankt mit Auge in den Strafraum, Jojo van den Bergh rauscht heran, nimmt den Ball volley, aber Ortega kann im Nachfassen parieren.

32. Spielminute

Die größte Chance des Spiels! Und die hatte die KSV...

30. Spielminute

Die zweite Viertelstunde endete auf Augenhöhe, vielleicht geht Runde drei nun an die KSV!?

30. Spielminute

Schöne Idee, aber der Pass von David Kinsombi auf Schindler war zu steil, den kann auch Kiels Pfeil nicht erlaufen.

27. Spielminute

Starke Kombination über Schindler, Alex Mühling und Jae Sung Lee, aber dem Südkoreaner verspringt am Ende der Ball. Aber - ein Lichtblick war es trotzdem!

26. Spielminute

Serra und Schindler dribbeln sich durch den Bielefelder Strafraum, aber wieder wirft sich Börner dazwischen. Sah aus wie ein Handspiel, aber der Unparteiische hatte eine gute Sicht, war also wohl keins.

24. Spielminute

Voglsammer flankt von links in den Kieler Strafraum, aber Kronholm ist da, pflückt den Ball runter.

22. Spielminute

Und dann aus dem Nichts fast das 1:0 für die Kieler, aber Julian Börner rettet gegen Schindler für seinen bereits geschlagenen Torhüter.

21. Spielminute

Und wieder kommt ein Armine zum Abschluss, diesmal ist es Tom Schütz. Aber er zielt aus 20 Metern am Tor vorbei.

20. Spielminute

Sonderlich verunsichert wirken die Gäste nicht, die Serie von zuletzt zehn sieglosen Spielen haben sie mit dem Anpfiff erst einmal in den Schrank gestellt.

19. Spielminute

Und wieder muss Kronholm retten, diesmal mit einem starken Reflex gegen Anderson Lucoqui, der aus 16 Metern frei zum Abschluss kam.

17. Spielminute

Der KSV unterlaufen noch zu viele Fehler, die die Gäste immer wieder ins Spiel bringen.

17. Spielminute

Aber Bielefeld ist Punktsieger in der ersten Viertelstunde.

16. Spielminute

Ungefährlich.

16. Spielminute

Und auch die blockt Kingsley Schindler ab. Neuer Versuch...

15. Spielminute

Daraus wird die nächste Ecke für Bielefeld.

15. Spielminute

Kronholm zur Ecke, Fabian Klos hatte scharf nach innen geflankt.

13. Spielminute

Das Spiel wird munterer, aber so richtig rund läuft es für die KSV noch nicht.

12. Spielminute

Und auf der Gegenseite verspringt Kronholm der Ball, aber Andreas Voglsammer verliert den Pressschlag. Das war knapp!

11. Spielminute

Starkes Zuspiel von Lee auf Serra, aber im Strafraum bekommt Tom Schütz noch einen Fuß dazwischen.

10. Spielminute

Schreckmoment für die Arminia-Fans: Julian Börner köpft den Ball zurück auf seinen Torhüter, der sich allerdings sehr weit von seinem Arbeitsplatz entfernt hatte. Aber Stefan Ortega meistert den kritischen Moment souverän.

08. Spielminute

Erster Schuss auf das Tor von Kronholm, aber Fabian Hartherz zielt drüber.

07. Spielminute

Die Bielefelder bemühen sich, den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Erst einmal ankommen in Kiel, so ihre Devise.

06. Spielminute

Tim Walter hat seine Dresden-Elf aufs Feld geschickt, mit einer Ausnahme: Für Mathias Honsak, Torschütze in Dresden, ist wieder Janni Serra dabei, der etatmäßige Mittelstürmer.

04. Spielminute

Aus Bielefeld sind rund 500 Fans mitgenommen, der Block L ist ordentlich gefüllt.

03. Spielminute

Erste turbulente Szene im Kieler Strafraum, Kenneth Kronholm und Alex Mühling nehmen sich gegenseitig den Ball weg, aber Jannik Dehm klärt.

01. Spielminute

Fabian Klos hat angestoßen, die KSV spielt im ersten Durchgang mit den eigenen Fans im Rücken.

01. Spielminute

Flutlichtspiel in Kiel, Herz, was willst Du mehr??

Anpfiff 1. Halbzeit: 18:30 Uhr

Pascal Müller pfeift die Störche

Pascal Müller (Löchgau) gibt heute sein Zweitliga-Debüt in Kiel. Der 28-Jährige stieg erst zu Saisonbeginn als Unparteiischer in diese Spielklasse auf und pfiff hier bislang drei Spiele. Für die Störche ist dies hoffentlich kein schlechtes Omen, gewann doch jeweils die Gastmannschaft. Müller unterrichtet drei Tage in der Woche als Lehrer an der Andreas-Schneider-Schuler in Heilbronn Wirtschaft, die zweite Wochenhälfte widmet er der Schiedsrichterei. Assistiert wird ihm an den Linien von Dr. Henrik Bramlage (Vechta) und Manuel Bergmann (Erbach). Vierter Unparteiischer ist Franz Bokop (Vechta). 

"Wir sind heiß auf dieses Spiel", ...

... sagt Kingsley Schindler. 

Audio-Beitrag öffnen

Serra, Lewerenz und Awuku wieder fit

Noah Awuku (Bänderanriss im Sprunggelenk) und Steven Lewerenz, der zuletzt unter Rückenbeschwerden litt, sind wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Auch Janni Serra, der wegen Knieproblemen kurzfristig auf seinen Einsatz gegen Dresden verzichten musste, ist wieder fit. Aaron Seydel (Fersenreizung) und Masaya Okugawa (muskuläre Probleme im Oberschenkel) werden dagegen nicht zur Verfügung stehen. Im Kader der Walter-Elf wird auch Noah Awuku fehlen, der Nachwuchsspieler der Störche tritt fast zeitgleich (19.30 Uhr) mit der U23 der KSV zum Regionalliga-Derby beim VfB Lübeck an. Dafür steht Philipp Sander aus der U23 zum zweiten Mal im Ligakader. 

Walter über Bielefeld:

Auch das Spiel der Bielefelder wird sich durch den Trainerwechsel nicht stark verändern, Uwe Neuhaus ist ja erst seit ein paar Tagen da. Die Spieler werden aber willig sein, weil sie sich bei ihm neu beweisen wollen.

Tim Walter zu den Störchen:

Unsere Spielweise wird sich durch den Trainerwechsel der Bielefelder nicht ändern. Wir werden versuchen, die langen Bälle zu unterbinden, die zweiten Bälle zu gewinnen und die drei Punkte in Kiel zu behalten.

"Wir wollen den vierten Sieg in Folge", ...

...sagt Jannik Dehm. 

Audio-Beitrag öffnen

Unvergessen: Der Zwangsabstieg im Jahr 1972

1972 erlebte Bielefeld das schwärzeste Kapitel seiner Historie. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) verurteilte die Arminia wegen erwiesener Bestechung in fünf Fällen zum Zwangsabstieg in die höchste Amateurliga. Die Bundesligasaison 1971/72 durfte die Mannschaft zwar noch zu Ende spielen, jedoch wurden alle Spiele nur für die Gegner gewertet.

Dreimal Meister der 2. Liga

Bundesweit bekannt ist der Verein durch seine Fußballabteilung, die erfolgreichste in Ostwestfalen-Lippe. Die erste Herrenmannschaft spielte 17 Jahre lang in der Bundesliga, zuletzt von 2004 bis 2009. Seit dem Aufstieg 2015 spielt sie in der Zweiten Liga. Aufgrund ihrer vielen Auf- und Abstiege gilt die Arminia als Fahrstuhlmannschaft. In den Jahren 1978 (Nord), 1980 (Nord) und 1999 sicherte sich Bielefeld die Zweitliga-Meisterschaft. Dreimal erreichten die Bielefelder das Halbfinale des DFB-Pokals. In der Ewigen Tabelle der 1. Bundesliga belegt die Arminia den 23. Platz.

Cheruskerfürst als Namensgeber

Der Deutsche Sportclub Arminia Bielefeld e. V. ist ein Bielefelder Sportverein, der neben Fußball die Sportarten Hockey, Eiskunstlauf, Billard und Rollstuhlsport anbietet. Derzeit hat Arminia Bielefeld rund 12000 Mitglieder. Die Vereinsfarben sind Schwarz, Weiß und Blau. Der Vereinsname leitet sich vom Cheruskerfürsten Arminius ab, der den Römern im Jahre 9 n. Chr. in der Varusschlacht mit der Vernichtung von drei Legionen eine ihrer verheerendsten Niederlagen beibrachte.

Gelbsperren drohen...

...bei Hauke Wahl und Dominik Schmidt. Die beiden Innenverteidiger haben im bisherigen Saisonverlauf jeweils vier Gelbe Karten kassiert. Eine fünfte im Bielefeld-Spiel würde eine Sperre für das Heimspiel gegen den Hamburger SV am Sonntag, dem letzten Spiel des Jahres 2018, zur Folge haben.

Mit drei Punkten zurück aus Dresden

Mit drei Punkten kehrte die KSV am Sonntag aus Dresden zurück. In dem mit knapp 27.000 Zuschauern gefüllten Rudolf-Harbig-Stadion erzielten Mathias Honsak, der kurzfristig für den verletzten Janni Serra in die Mannschaft gerückt war, und Alexander Mühling die Tore. Letzterer traf nach einer starken Flanke seines Kapitäns David Kinsombi per Kopf, was für den Mittelfeldspieler eher Seltenheitswert hat.

Unterschiedliche Serien....

Gegenläufiger könnte die jüngere Vergangenheit der beiden Teams nicht sein: Die Gäste warten nach dem 1:1 gegen den SV Sandhausen am vergangenen Wochenende nun schon seit zehn Punktspielen auf einen Sieg. Die Störche dagegen feierten mit dem 2:0-Sieg in Dresden den dritten Sieg in Serie und sind nun seit acht Pflichtspielen ungeschlagen.

Gerd Schildt trifft alte Bekannte

Ex-Profi Gerd Schildt (geboren am 12. Juni 1952) hat viele Verbindungen zum heutigen Gegner. Nach drei Jahren im Trikot von Borussia Dortmund wechselte Gerd Schildt im Sommer 1977 aus der 1. Bundesliga nach Bielefeld und spielte erneut in der 2. Liga Nord. Mit der Arminia wurde Schildt auf Anhieb Meister und schaffte somit zum zweiten Mal den Aufstieg ins Oberhaus. In Bielefeld spielte Schildt mit den späteren Holsteinern Willy Cryns, Hans-Werner Moors und Gerd-Volker Schock zusammen. Von 1989 bis 1991 war Gerd Schildt Chefcoach bei Holstein Kiel, seit 2012 ist er Trainer der Holstein Traditions-Elf und seit Herbst 2018 auch Mitglied im Vorstand des Holstein-Traditionsclubs. Schild tippt auf einen 3:1-Sieg für die Störche. 

Uwe Neuhaus übernimmt in Bielefeld

Uwe Neuhaus folgt auf den am Montag entlassenen Jeff Saibene, der bei den Fans hoch im Kurs gestanden hatte. Für die KSV ist Neuhaus ein guter Bekannter, trainierte er doch von Sommer 2015 bis in die aktuelle Saison hinein Dynamo Dresden. In der vergangenen Spielzeit schrammte Neuhaus mit den Sachsen nur um einen Punkt am Relegationsplatz vorbei. Offenbar war das Vertrauen der Verantwortlichen in den 59-Jährigen damit aufgebraucht. Nach dem zweiten Spieltag wurde Neuhaus durch Maik Walpurgis ersetzt. Mit Borussia Dortmund war Neuhaus 2002 unter Matthias Sammer Deutscher Meister geworden. Als Chefcoach führte er ab 2007 den 1. FC Union aus der Regionalliga in die Zweite Liga. Jetzt ist seine Mission, die Talfahrt der Arminia zu beenden.

Im Holstein-Stadion gegen die Arminia ungeschlagen

Insgesamt trafen die Vereine siebenmal aufeinander, das erste Duell fand im Januar 1966 im Holstein-Stadion statt, in der ersten Runde um den DFB-Pokal siegte die KSV vor 2500 Zuschauern mit 3:1. Auch in der 2. Liga Nord, in der die Störche von 1978 bis 1981 spielten, trafen die Klubs in der Spielzeit 1979/80 aufeinander. Auf der „Alm“ kassierte die KSV die bis dato einzige Niederlage gegen die Arminia (0:3). Im Rückspiel glichen sie durch Tore von Axel Möller (88.) und Immo Stelzer (90.) einen 1:3-Rückstand vor 8000 Zuschauern noch aus. Die Heimspiele in der Dritten Liga (November 2014/1:0) und der 2. Liga (Oktober 2017/2:1) gewannen die Störche, die auch am Vormittag im Abschlusstraining großen Optimismus austrahlten. In den Rückspielen entführten die Störche jeweils einen Punkt (1:1/2:2).

Moin Moin, liebe Fans der KSV Holstein,

... herzlich willkommen zum Holstein-Kiel-Liveticker. Heute melden wir uns zum vorletzten Mal im Fußballjahr 2018 aus dem Holstein-Stadion. Mit der Partie gegen Arminia Bielefeld beschließen wir die Vorrunde. Wir berichten wie immer live vor, während und nach der Partie mit Texten (Wolf Paarmann, Bastian Karkossa) sowie Fotos und Stimmen (Patrick Nawe). Wir freuen uns mit Euch auf spannende 90 Minuten!

 
45. 90.
Holstein Kiel
90. Spielminute ::Spielerwechsel: Stefan Thesker kommt für Jae Sung Lee
83. Spielminute ::Spielerwechsel: Mathias Honsak kommt für David Kinsombi
81. Spielminute ::Gelbe Karte: Janni-Luca Serra
74. Spielminute ::Tor: Janni-Luca Serra
33. Spielminute ::Gelbe Karte: Jonas Meffert
Holstein Kiel
90. Spielminute ::Spielerwechsel: Sören Brandy kommt für Keanu Staude
85. Spielminute ::Spielerwechsel: Stephan Salger kommt für Andreas Voglsammer
81. Spielminute ::Tor: Julian Börner
72. Spielminute ::Spielerwechsel: Jonathan Clauss kommt für Anderson Lucoqui
34. Spielminute ::Tor: Fabian Klos